02833 57 309 11
Blog / Mehr Sicherheit im Bad – Haltegriffe für die Dusche und Badewanne

Mehr Sicherheit im Bad – Haltegriffe für die Dusche und Badewanne

Nasse Fliesen, rutschige Duschwannen und die Hürde Badewannenrand – kommt Ihnen das bekannt vor? Badezimmer bieten ein hohes Unfallrisiko, nicht nur für die ältere Generation. Besonders beim Duschen oder bei einem genussvollen Vollbad, ist schnell was passiert.

Während für jüngere und/oder kerngesunde Menschen eine Duschmatte oder Antirutschbeschichtung eine schnelle Abhilfe schafft, ist für Senioren und Seniorinnen eine zusätzliche Hilfestellung empfehlenswert. Haltegriffe können die helfende Hand in Not sein und Ihnen oder Ihren Angehörigen den Alltag erleichtern und die Eigenständigkeit erhalten.

Sie können sich die Ummantelung der Haltegriffe und die Anbringungsart aussuchen und so ihrem Design treu bleiben. So können Sie zwischen Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff als Oberflächenmaterial wählen und entscheiden, ob gebohrt, geklebt oder mit Saugnäpfen gearbeitet werden soll. Ein Vorteil der Saugnapf-Version ist, dass Sie dann Ihre Haltegriffe ganz einfach mit in den Urlaub nehmen können. Die Größe wird ebenfalls nach Ihren Sanitärobjekten ausgewählt, manche Haltegriffe sind auch durch Teleskopstangen flexibel einsetzbar.

Beim Duschen bieten Haltegriffe eine Stützmöglichkeit, besonders hilfreich, wenn Unsicherheiten beim Stehen oder Angst vor einem Ausrutschen die Körperhygiene zu einem angstbehafteten Unterfangen macht. Der Badewannenrand ist mit rund 55 cm eine echte Herausforderung. Auch hier helfen Haltegriffe dabei, einen sicheren Ein- und Ausstieg zu ermöglichen.

Welche Sicherheit bietet mir der Duschgriff?

In der Dusche werden die Haltegriffe idealerweise an einer Wand montiert, ob horizontale, vertikale oder schräge Ausrichtung ist hierbei Ihnen überlassen. Haltegriffe können Ihnen eine generelle Standsicherheit geben und Sie beim Ein- und Ausstieg unterstützen.

Mittlerweile gibt es praktischerweise auch Brausehaltestangen, die auch direkt als Haltegriff und Stützgriff fungieren können. Zur Orientierung für die Planung und Montierung ist die DIN 18040-2 für barrierefreies Bauen hilfreich.

Sie sollten bedenken, dass Duschgriffe auf einer Höhe von ca. 85 cm angebracht werden müssen. Falls Sie darüber nachdenken, auch zusätzlich einen Duschhocker o.ä. anbringen wollen, auch ein zusätzlicher Haltegriff angebracht werden muss, der mit einer Höhe von 28 cm der Sitzfläche entspricht.

Dazu kommt, dass zwischen Duschgriff und Wand ein ausreichender Abstand bestehen muss, damit Sie den Griff auch vernünftig umfassen können. Der Griff selbst hat einen Durchmesser von 3-5 cm und sollte einen Abstand von 5 cm zur Wand aufweisen.

Warum lohnt sich ein Badewannengriff?

Für Ihre Badewanne gibt es Haltegriff-Modelle, die entweder fest an der Wand angebracht werden oder auch durch eine Saugnapfverbindung mobil und flexibel montierbar sind.

Achten Sie bei der Positionierung der Haltegriffe darauf, dass der Sitz Sie optimal unterstützen kann. Besonders risikoreich ist der Ein- und Ausstieg aus der Wanne und das Hin- und Aufsetzen beim Badevorgang. Informieren Sie sich vorab, welche Haltegriff-Variante Ihren Bedürfnissen entspricht. So

können Sie sich für mehrere einzelne Haltegriffe entscheiden oder Sie wählen eine Haltegriff-Stange, die entlang der Wand den kompletten Badewannenbereich absichert. L-förmige Griffe unterstützen Sie beispielsweise durch den waagerechten Griff optimal beim Aufrichten und der senkrechte Teil erleichtert den Prozess des aus der Wanne Aufstehens. Wenn Sie vor allem beim Ein- und Ausstieg Absicherung wünschen, kann die Badewannen-Einstiegshilfe das Richtige für Sie sein. Diese wird auf dem Wannenrand montiert und bietet den größtmöglichen Komfort und eine hohe Sicherheit. Natürlich kann die Einstiegshilfe mit weiteren Haltegriffen an der Wand noch zusätzlich kombiniert werden, um Ihnen ein noch sichereres Badeerlebnis zu ermöglichen.

Kosten und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten

Haltegriffe gibt es bereits zu erschwinglichen Preisen, können aber je nach Optik etc. auch sehr kostspielig werden. Aber bedenken Sie, dass Qualität und Funktion Vorrang vor Ästhetik haben sollten, denn Sie müssen sich zu 100% auf Ihre Haltegriffe verlassen können!

Die Frage, ob es für Haltegriffe von der Krankenkasse einen Zuschuss gibt, lässt sich leider nicht klar beantworten. Generell werden Sicherheitsgriffe im Hilfsmittelverzeichnis und im Hilfsmittelkatalog aufgelistet, dennoch zählen handelsübliche Haltegriffe nicht dazu und werden daher auch nicht finanziell unterstützt. Dennoch heißt dies nicht, dass Ihre Krankenkasse die Haltegriffe nicht bezuschussen wird. Schauen Sie, welche Möglichkeiten Ihre Krankenkasse Ihnen anbieten kann oder suchen Sie direkt in den Hilfsmittel-Verzeichnissen, in denen genau aufgelistet ist, welche Lösungen von den Kassen bezuschusst werden können. Seit 2017 gilt auch, dass von einem Gutachten empfohlene Hilfsmittel dazu führt, dass bei einem Pflegegrad die Pflegekassen diese Hilfsmittel als beantragt und genehmigt übernimmt.

Worauf Sie generell achten sollten

Falls Sie zur Miete wohnen, müssen Sie gegebenenfalls mit der Vermietung die Anbringung von Haltegriffen absprechen. Auch sollte die Tragfähigkeit der Wand außer Frage stehen, denn Sie müssen sich zu 100% auf die Haltegriffe verlassen können. Falls Sie nicht bohren können/dürfen, können Sie auf die Saugnapfverbindung zurückgreifen, die Sie ganz einfach montieren und demontieren können.

Überprüfen Sie vor einem Kauf unbedingt, dass Ihr Körpergewicht die angegebene maximale Belastbarkeit der Griffe nicht überschreitet. Ein weitere Absicherungsmöglichkeit über die Verlässlichkeit der Haltegriffe ist die TÜV-geprüfte Sicherheitsanzeige.

Generell gilt: die Anbringung sollte fachgerecht und die Nutzung gemäß der Herstellervorgaben geschehen. Lassen Sie sich von Experten beraten und finden Sie die für Sie beste Haltegriffe, um ein sicheres und selbstständiges Duschen und Baden bis ins hohe Alter zu genießen.

Lass dich kostenfrei beraten
Du willst deine Badewanne umbauen lassen? Wir beraten dich gerne kostenlos und unverbindlich bei deinem persönlichen barrierefreien Umbau.
Andreas Bartels
Geschäftsführer Wannenwerkstatt
RUFEN SIE UNS AN

Von Montag bis Freitag
02845 298074

JETZT ANRUFEN
SCHREIBEN SIE UNS

Ganz einfach auf WhatsApp
+49 (0)173-9 47 57 82

JETZT SCHREIBEN
HIER FINDEN SIE UNS

Mühlenstraße 39, 47506
Neukirchen-Vluyn

JETZT BESUCHEN
ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Do 10.00-16-00 Uhr
Fr 10.00 - 13.00 Uhr

JETZT KONTAKTIEREN

Jetzt kontaktieren

Hallo,
wir freuen uns über Ihre Anfrage und helfen Ihnen gerne weiter.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner